RE-REGISTRIERUNG

Vorwort

Um den Titel „European Lighting Expert“ weiter tragen zu dürfen, müssen Sie als zertifizierte:r ELE 5 Jahre nach Ihrer Registrierung nachweisen, dass Ihr fachliches Verständnis auf dem aktuellen Stand der Technik und den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Hierzu haben Sie in den Jahren nach der Zertifizierung die Möglichkeit einen Nachweis für die Befähigung durch ein Weiterbildungsmanagement mit einem Punktesystem zu erneuern.

Wann muss die Re-Registrierung durchgeführt werden?

Im 6. Jahr nach der Prüfung müssen Sie die Re-Registrierung durchführen. Hierzu reichen Sie alle Nachweise und Unterlagen bei der Lichtgesellschaft Ihres Landes ein.

Wie kann ich mich als ELE Re-Registrieren lassen?

Sie sammeln Weiterbildungspunkte nach einem Punktesystem. Punkte erlangen Sie durch unterschiedliche Leistungen und Maßnahmen, die Sie in den 5 Jahren erbringen. Das können sein:

  • Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen
  • Fachpublikationen
  • Vorträge, Lehre
  • Realisierte Projekte

Wie funktioniert das Punktesystem?

In den 5 Jahren müssen insgesamt 60 Punkte erlangt werden, idealerweise 12 Punkte pro Jahr. Maximal können in einem Jahr 24 Punkte angerechnet werden. Somit besteht die Möglichkeit, die nötigen Re-Registrierungspunkte in minimal 2,5 Jahren zu erreichen. Letzte Punkte (mind. 12 Punkte) zur Erreichung müssen im letzten Jahr vor der Re-Registrierung angesammelt werden, damit sichergestellt ist, dass die/der ELE auf dem neuesten Stand der Technik und wissenschaftlichen Erkenntnisse ist.

Eine Auflistung, wofür Sie wie viele Punkte erhalten können, finden Sie im Informationsblatt in unserem Downloadbereich. Dort finden Sie auch das Antragsformular für die Re-Registrierung.

Wie teuer ist die Re-Registrierung?

Für die Re-Registrierung entstehen Kosten von insgesamt 250€.